Bubble Tea was ist das eigentlich? Und warum ist Bubble Tea so erfolgreich?

Bubble Tea ist der neuste Trend unter den jugendlichen. Eingeführt aus den fernöstlichen Ländern, erfreut sich das spezielle Getränk immer größerer Beliebtheit.

Die Basis für Bubble Tea ist ein gesüßter grüner oder schwarzer Tee. Versetzt wird das hippe Getränk mit Milch und Fruchtsirup. Die Zubereitung erinnert dabei stark an einen Milchshake. Das spezielle an dieser Erfrischung sind aber die farbigen Kügelchen aus Tapioka. Diese zerplatzen, wenn man darauf beißt und geben noch einmal, je nach Zusammensetzung ein zusätzliches Aroma ab.

Bubble Tea Erklärung

Quelle: yanda-tea.de

Bubble Tea erobert die Welt

Bekannt wurde Bubble Tea zunächst im fernen Osten. Taiwan, China und Südostasien waren die Vorreiter, direkt gefolgt von den USA und Australien. Wie bei allen anderen Trends auch, schwappte die Welle schnell nach Deutschland, Österreich und auch in die Schweiz. Kein Wunder, bietet doch McDonalds seit dem 11.06 in jedem McCafe in Deutschland den Bubble Tea an.

Wie schmeckt Bubble Tea?

Natürlich gibt es eine Reihe von findigen Probierfüchsen und so verwundert es nicht, dass Bubble Tea in unzähligen Geschmacksrichtungen anzutreffen ist. Die traditionellen Tapiokakugeln werden etwa 25 Minuten lang gekocht, bis sie eine kaugummiähnliche Konsistenz haben. Da die fertigen Kügelchen nach überhaupt gar nichts schmecken, werden sie nach der 25-minütigen Kochzeit in eine Zuckerlösung getaucht.

Das besondere am Bubble Tea ist auch, dass er mit einem Strohhalm getrunken wird, was jedem Teekenner sicherlich die Hutschnur platzen ließe.

Konservative Teetrinker sind entsetzt – Gehörst Du zu den Trendsettern?

Wie bereits gesagt wird der Bubble Tea ständig weiterentwickelt. So kann man den Bubble Tea mit Eis oder warm genießen und mittlerweile gibt es auch verschiedene Kügelchen, die das Geschmackserlebnis beeinflussen. So werden zum Beispiel anstelle der Tapioka Kugeln auch gerne Popping Bobas hinzugefügt.

Popping Bobas sind Kügelchen sind Gelee-Kügelchen aus Alginat mit einer Füllung aus zuckersirup in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Entwicklung des Bubble Tea

Quelle: gastronomieguide.de

Wie viele Trends wurde auch der Bubble Tea als erstes von McDonalds so bekannt gemacht, dass er unter den jugendlichen der letzte Schrei geworden ist. Dabei gibt es den Bubble Tea eigentlich schon seit 1980. In Taiwan beanspruchen gleich zwei Teehäuser den Titel des Erfinders des Bubble Teas. Das Getränk, das außerhalb von Taiwan und China jetzt als Bubble Tea bezeichnet wird, heißt auf Chinesisch eigentlich „Perlen-Milchtee“ auf Grund der zugefügten Kügelchen. In den USA gibt es ganze Teehaus-Ketten, die sich auf den Bubble Tea spezialisiert haben. Und auch in Berlin steigt die Zahl dieser Cafe´s rapide an.

Bubble Tea auf dem Vormarsch

Obwohl bei uns in Deutschland erst seit kurzem der breiten Masse bekannt, macht der Bubble Tea auch hierzulande eine enorme Karriere. McDonalds hat zwar noch keine Zahlen veröffentlicht, aber die Anzahl der Suchtrends im Internet ist bereits enorm.

Wir können nur jedem empfehlen, dass Getränk mindestens in einer Geschmacksrichtung einmal probiert zu haben. Auf diesem Blog halten wir euch natürlich auf dem laufenden, und werden demnächst auch Rezepte zum Selber Machen veröffentlichen. Damit demnächst jeder seinen Lieblings-Bubble Tea entdecken kann. Übrigens freuen wir uns auf Deine Meinung! Was ist Dein liebster Bubble Tea?

Viel Spaß beim Stöbern!

Post comment